Roberto Saccà 
gehört zu den gefragtesten und bekanntesten Tenören unserer Zeit. Seit über zwei Jahrzehnten singt er an den grossen Opernhäusern der Welt u.a zusammen mit so bedeutenden Gesangspartnerinnen wie Cecilia Bartoli, Anna Netrebko, Renée Fleming, Kiri te Kanawa, Edita Gruberova, Vesselina Kasarova und viele mehr und unter Dirigenten wie Lorin Maazel, Zubin Metha, Seiji Ozawa, Nikolaus Harnoncourt, Bernhard Haitink, Daniel Harding, Daniele Gatti, Antonio Pappano, und andere.

Aktuell

29. Juli 2017: Bayreuther Festspiele: R. Wagner "Das Rheingold" - als Loge

Ausblick

24. Oktober 2017: Teatro La Maetranza Sevilla: Beethoven "Fidelio" - als Florestan

Aus der Presse

Ariadne auf Naxos: Staatsoper Berlin (Opern- & Konzertkritik Berlin, Januar 2016) 

Roberto Saccà spielt den mythologischen Weingott wie eine Eins und ist überdies ein höhensicherer Bacchus voll tenoraler Virilität. Saccà ist gewiss keine 25 mehr, aber diese phonstarke Vollhöhe mit dem Timbre einer F-Trompete ist für Ariadne genau das richtige.